Spanisch.de - Spanisch lernen - Grammatik - Zeiten - Pretérito Indefinido & Pretérito Imperfecto

Pretérito Indefinido oder Pretérito Imperfecto 

Die Unterscheidung zwischen den beiden Vergangenheitszeiten Pretérito Indefinido und Pretérito Imperfecto nimmt eine wichtige Rolle in der spanischen Grammatik ein. Die Unterscheidung ist für Spanischschüler nicht immer einfach, da es diese Unterscheidung in keiner anderen Sprache gibt. Auch im Deutschen existieren diese beiden Zeiten der Vergangenheit nicht, weshalb uns diese Unterscheidung im Spanischen nicht geläufig ist. Grundsätzlich kann man sagen, dass das Imperfecto den Hintergrund, während das Indefinido den Vordergrund beschreibt. Das Imperfecto beschreibt also Zustände, Hintergründe oder sich wiederholende Handlungen in der Vergangenheit.

Passiert in diesem Setting eine anderes Ereignis, wird dieses im Indefinido formuliert. Das Indefinido beschreibt also eine punktuelle oder einmalige Handlung in der Vergangenheit. Teilweise wechseln sich also Pretérito Imperfecto und Pretérito Indefinido in einem Satz mehrfach ab. Finden Handlungen in der Vergangenheit gleichzeitig statt, beschreibt man sie im Imperfecto, finden sie jedoch aufeinanderfolgend statt, benutzt man das Indefinido.

Es gibt Schlüsselwörter, die darauf hinweisen, wann welche Form benutzt werden muss. Die Ausdrücke „de repente“ (plötzlich) und „cuando“ (als) weisen darauf hin, dass ein neues Ereignis eintritt und entsprechend das Indefinido benutzt werden muss.

Die Ausdrücke „antes“ (früher) und „cada día“ (jeden Tag) geben einen Hinweis darauf, dass Handlungen regelmäßig in der Vergangenheit stattfanden, was den Gebrauch des Imperfecto erfordert. Beschreibungen von Personen, Landschaften und anderen Rahmenbedingungen finden immer im Imperfecto statt, ebenso die Nennung von Begründungen und Hintergründen. 

Die Unterscheidung zwischen Indefinido und Imperfecto ist wichtig, weil sie sinngebend ist. Sätze können einen völlig anderen Sinn bekommen, wenn man die Form eines Verbes in der falschen Zeitform ausdrückt. Ein Beispiel ist das Verb „conocer“ (kennnen lernen). Im Pretérito Imperfecto ausgedrückt bedeutet es, dass man etwas über einen langen Zeitraum kannte, während es im Pretérito Indefinido bedeutet, dass man etwas zu einem bestimmten Zeitpunkt in der Vergangenheit kennen gelernt hat. Es lohnt sich also, der Unterscheidung zwischen den Zeiten viel Aufmerksamkeit zu widmen, um den korrekten Gebrauch zu erlernen. Keine Sorge: Mit zunehmender Übung und Gebrauch, fällt es immer leichter, diese beiden Zeiten richtig zu benutzen.

Wann Indefinido und wann Imperfecto?
  • Die Unterscheidung fällt vielen Deutschen schwer, da es die beiden Zeitformen so nicht in der deutschen Sprache gibt.
  • Rule of Thumb: Erzählungen mit Préterito Imperfecto finden im Hintergrund und Handlungen mit Préterito Indefinido im Vordergrund statt.
  • Passiert bei der Erzählung über die Vergangenheit etwas plötzlich, wird dies üblicherweise mit Indefinido beschrieben.

Übung Imperfecto oder Indefinido

Unterschiede von Indefinido und Imperfecto

In der folgenden Tabelle werden die spanischen Zeitformen Préterito Indefinido und Préterito Imperfecto hinsichtlich ihrer Verwendung und Bedeutung gegenübergestellt: