Spanisch.de - Sprachen lernen - Verben - Konjugationsregeln

Konjugation spanischer Verben

Konjugation spanischer Verben ist ein wichiger Bestandteil der spanischen Grammatik. In den meisten Wörterbüchern befindet sich nur die Grundform spanischer Verben. Allerdings ist diese wie in vielen Sprachen nur in bestimmten Fällen direkt anwendbar. Vielmehr müssen die Verben konjugiert werden. Dies ist auch in der deutschen Sprache nicht anders.

Das Verb gehen wird entsprechend des Personalpronomens (z.B. ich und wir) modifiziert. Beim Verb gehen ist dies zum Beispiel: Ich gehe, du gehst, er/sie/es geht, wir gehen, ihr geht, sie gehen.

Wie in praktisch jeder Sprache, gibt es auch im Spanischen regelmäßige und unregelmäßige Verben. Bei regelmäßigen Verben orientiert sich die Konjugation an einer festen Vorgabe und ist einfach, wenn diese Regel beherrscht wird.

In der spanischen Sprache existieren solche Konjugationsregeln für regelmäßige Verben mit den Endungen -ar, -er, ir. Leider ist dies keine einheitliche Regel, sondern unterscheidet sich anhand der jeweiligen Endung. Aber dies ist nur auf dem ersten Blick ein Problem. Letztendlich lassen sich diese Regeln gut merken.

Im Folgenden befindet sich eine Übersicht über die Konjugationsregeln für regelmäßige Verben (Indicativo Presente):

Konjugation spanischer Verben

In sämtlichen Fällen wird die jeweilige Endung (-ar, -er oder -ir) durch eine vom Personalpronomen und der von der ursprünglichen Endung abhängigen, neuen Endung ersetzt.

Schwieriger ist es bei unregelmäßigen Verben. In den kommenden Tagen werden wir eine Übersicht über die unregelmäßigen spanischen Verben erstellen.




Konjugationstrainer
Presente de Indicativo Pretérito Indefinido Pretérito Imperfecto Pluscuamperfecto Pretérito Perfecto Futuro Futuro Perfecto
Weitere Links
Konjugationsregeln Wichtige Verben Tabellen Übersicht der Zeiten